Online-Seminar: AVIOR M-300 – Ihre Vakuumbeschichtungsanlage für optische Hochleistungsfilter

Vortragssprache ist Englisch. Die anschließende Fragerunde findet in Englisch und Deutsch statt.

Die horizontale Drehteller-Vakuumbeschichtungsanlage AVIOR M-300 ist eine Hochdurchsatzmaschine für die vollautomatische Produktion ultrapräziser optischer Filtersysteme. Durch die einzigartige Kombination partikelarmer dual-rotatable Kathoden mit In-Dry Magnet-Bars und quasi wartungsfreier RF-Plasmaquellen zur Ausführung des CARS/META-Mode Prozesses, gelingt es, herausragende optische Produkte verlässlich und in hoher Stückzahl zu fertigen. Die einzigartige Stabilität der Anlage ermöglicht es, selbst Filtersysteme mittlerer Komplexität vollkommen zeitgesteuert abscheiden zu können. Für alles andere hält die AVIOR sowohl breitbandige als auch monochromatische In-Situ Messgeräte bereit. Ein entscheidender Vorteil für unsere Kunden liegt in der Möglichkeit, bis zu vier verschiedene Materialien prozessbereit vorzuhalten oder in Kombination mit höchsten Beschichtungsraten zur Minimierung der Cost of Ownership einzusetzen. Abgerundet durch ihr patentiertes Segmentsystem zur flexiblen Beladung unterschiedlichster Substratformate, ist sie die zukunftssichere Lösung für die allermeisten optischen Beschichtungsbereiche – auf Glas, Glaskeramik oder Siliziumwafern.

In den Kompetenzzentren der SOLAYER arbeiten die Prozess- und Applikationsteams vor allem an optischen Filterbeschichtungen für wichtige Zukunftstechnologien, wie den Ausbau der Faseroptischen Kommunikationsnetze (5G) oder die Sensorik für autonom fahrende Autos (LiDAR). Solche Anwendungen basieren auf infrarotem Licht und erfordern qualitativ hochwertige Materialien wie auch präzise gesteuert Prozesse, um die hohen Anforderungen an die Funktion aber auch die Robustheit gegenüber Umwelteinflüssen zu gewährleisten. Die Sputtertechnologie der AVIOR M-300 liefert die Plattform, mit der unsere Kunden die Märkte von Morgen erreichen und mit unserem Know-how unterstützen wir sie bei der schnellen und zielsicheren Entwicklung der dafür notwendigen Produktionsprozesse.

Anmeldung
Die Teilnahme am Online-Seminar ist kostenfrei.

Ihre Referenten
Dr. Antun Peić erwarb seinen Doktortitel in „Physikalischer Chemie“ an der Universität Bath und dem Max-Planck-Institut und war weltweit in verschiedenen F&E-Institutionen als Wissenschaftler und verschiedenen kommerziellen Funktionen tätig. Als Leiter des Vertriebs und der Geschäftsentwicklung konzentriert er sich darauf, die SOLAYER GmbH in der optischen Sensortechnologie, Präzisionsoptik, Photonik und bei Telekommunikationslösungen für 5G zu etablieren.

Lukas Hell studierte „Angewandte Naturwissenschaften“ an der TU Bergakademie Freiberg mit der Spezialisierung „Festkörperphysik“. Seit März 2019 arbeitet er als Entwicklungsingenieur bei der SOLAYER GmbH im Bereich der optischen Materialbeschichtung mittels Magnetronsputtern.

« Zurück zur Übersicht

Logo PhotonicNet GmbH

Datum
20.01.2021    10:00 - 11:00 Uhr

Referenten
Dr. Antun Peić
SOLAYER GmbH, Kesselsdorf

Lukas Hell
SOLAYER GmbH, Kesselsdorf

Veranstalter
PhotonicNet GmbH
Garbsener Landstraße 10, 30419 Hannover

Telefon
+49 (0)511 / 2357816

E-Mail
veranstaltung(at)photonicnet.de

Preis (zzgl. MwSt.)
Nicht-Mitglied: 0,00 €
Mitglieder: 0,00 €

Jetzt anmelden