Aktuell

© MPE/D. Segura-Cox, Herschel data from ESA/Herschel/SPIRE/PACS/D. Arzoumanian

Astronomen haben überzeugende Beweise dafür gefunden, dass Planeten anfangen sich zu bilden, während Babysterne noch wachsen. Das hochauflösende Bild, das mit dem Atacama Large Millimeter/Submillimeter Array (ALMA) aufgenommen wurde, zeigt eine junge proto-stellare Scheibe mit mehreren Lücken und Staubringen. Dieses neue Ergebnis, das nun in der Fachzeitschrift Nature veröffentlicht wurde, zeigt das jüngste und detailreichste Bild von Staubringen, in denen wie in einer kosmischen Kinderstube Planeten entstehen und sich weiter entwickeln.

Richtlinie zur Förderung von Vorhaben der strategischen Projektförderung mit...

Bild:Axel Quetz/MPIA Graphics Department

Astronomen haben mit dem GRAVITY-Instrument an den VLT-Teleskopen in Chile jetzt...

Neuer Termin für die nächste Optatec ist vom 17. bis 19. Mai 2022 wieder am...

Sie wollen Einblicke in das Ökosystem des Silicon Valley erhalten? Sie wollen...

Die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) führt aktuell eine Befragung zu...

OptecNet Deutschland e.V. und SPECTARIS unterzeichneten am 1. September einen...

Der Wissenschaftler des Exzellenzclusters PhoenixD der Leibniz Universität...

Damit die Diagnose des schwarzen Hautkrebses sicherer, schneller und...

Forschende Unternehmen haben nun die Möglichkeit, ihre Forschungsvorhaben...

Das Photonics BW Mitglied Nanoscribe stellt sein neues 3D-Druckmaterial IP-n162...

IMM Photonics bietet neue Laserdiode bei 660nm von QD Laser an

Die Laserdiode...

Geflügelfleisch ist häufig mit Bakterien kontaminiert. Chlorbehandlungen im...