Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Doktorand) m/w/d für die Konzeption und Realisierung von holografischen Head-up-Displays mittels femtosekunden-gelaserten diffraktiv optischen Elementen

Die AG-Photonik des Instituts für Mikrotechnologien am Fachbereich Ingenieurwissenschaften der Hochschule RheinMain sucht zum nächstmöglichen Termin eine/einen
Wissenschaftlichen Mitarbeiter (Doktorand) m/w/d (gestaffelte 75% E13, TV-H) für die
Konzeption und Realisierung von holografischen Head-up-Displays mittels femtosekunden-gelaserten diffraktiv optischen Elementen. Die Arbeiten sind in ein Team bestehend aus PostDocs, Doktoranden, Laboringenieuren und Masterstudierenden eingebettet. Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben

Die AG-Photonik des Instituts für Mikrotechnologien am Fachbereich Ingenieurwissenschaften der Hochschule RheinMain sucht zum nächstmöglichen Termin eine/einen

Wissenschaftlichen Mitarbeiter (Doktorand) m/w/d (gestaffelte 75% E13, TV-H) für die

Konzeption und Realisierung von holografischen Head-up-Displays mittels femtosekunden-gelaserten diffraktiv optischen Elementen.

Ihr Aufgabengebiet:

• Erarbeiten eines Konzepts und Realisierung holografischer Head-up-Displays (HUDs)
• Entwicklung eines Fertigungsverfahrens für diese HUDs basierend auf mittels Femtosekundenlaserpulsen hergestellten diffraktiv optischen Elementen (DOEs)
• Design und Auslegung von Einkoppelgittern, mehrschichtiger Wellenleiter, Auskopplungsgitter im Team mittels Optik-Simulation (VirtualLab)
• Aufbau eines holografischen HUD-Demonstrators, ggf. in Kombination von volumen- und oberflächenstrukturierten Mikrooptiken
• Forschungsprojekte: Konzeption, Durchführung, Auswertung und Präsentation von Experimenten, Erstellung von Berichten, Mitarbeit an Projektanträgen
• Publikation der Ergebnisse in Fachveröffentlichungen und Konferenzen
• Betreuung von Studierenden und Abschlussarbeiten Labor
Zur Durchführung der Arbeiten steht ein Femtosekundenlaserlabor mit mehreren Ultrakurzpuls-laserstrahlquellen und 3D-Mikroscannern, ein Optikcharakterisierungslabor, Beschichtungs-technologien zur Deposition optischer Schichten, eine Vollversion von VirtualLab Fusion sowie ein Reinraum für weitere experimentelle Arbeiten zur Verfügung. Die Arbeiten sind in ein Team bestehend aus PostDocs, Doktoranden, Laboringenieuren und Masterstudierenden eingebettet. Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben.

Ihr Profil:

• Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master, Uni-Diplom) in Physik, Angewandter Physik, Photonik, Optik, Lasertechnik, o.ä.
• Praktische Erfahrung in der Konzeption, Herstellung und Technologie von HUDs, z.B.: Wellenleiterdisplay basierend auf eingebetteten Mikrostrukturen
• Erfahrung in der Femtosekunden-Lasermaterialfunktionalisierung von transparenten Medien zur laserinduzierten lokalen Brechzahländerung und Anwendung in DOEs
• Praktische Erfahrung in der optischen Charakterisierung der genannten im Bereich von laserinduzierten lokalen Brechzahländerungen und deren Anwendung in DOEs und HUDs
• Wissenschaftliche, selbständige, strukturierte und sorgfältige Arbeitsweise und Erfahrung im experimentellen und apparativen Arbeiten im Team
• Erfahrungen in der Projektakquise und im Projektmanagement sind von Vorteil
Dienstort

Dienstort ist Rüsselsheim. Die Bereitschaft zum Einsatz an allen Standorten der Hochschule wird erwartet. Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben. Das Arbeitsverhältnis ist zunächst bis 31.12.2022 befristet. Eine Verlängerung ist angestrebt. Bei gemeinsamer erfolgreicher Projekteinwerbung ist eine Aufstockung des Beschäftigungsumfangs möglich.
Wir bieten für das Jahr 2021 das Landesticket Hessen an, mit dem Sie als Landesbedienstete*r die öffentlichen Nahverkehrsmittel in ganz Hessen kostenfrei nutzen können. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Hochschule RheinMain strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen am Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben.
Nähere Auskünfte erteilt Herr Prof. Dr. Stefan Kontermann (stefan.kontermann@hs-rm.de). Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen inklusive eines Motivationsschreibens richten Sie bitte in einer einzigen PDF-Datei an stefan.kontermann@hs-rm.de.

Prof. Dr. rer. nat. Stefan Kontermann
Professur für Technische Optik und Photonik Direktor des Instituts für Mikrotechnologien IMtech
Hochschule RheinMain
Fachbereich Ingenieurwissenschaften
Postadresse: Postfach 3251 | 65022 Wiesbaden
Besucheradresse: Am Brückweg 26 | 65428 Rüsselsheim

« Zurück zur Übersicht

Logo AG-Photonik des Instituts für Mikrotechnologien (IMtech) am Fachbereich Ingenieurwissenschaften der Hochschule RheinMain

Firma

AG-Photonik des Instituts für Mikrotechnologien (IMtech) am Fachbereich Ingenieurwissenschaften der Hochschule RheinMain

Ort

Rüsselsheim

Veröffentlicht am

21.01.2021

Adresse

Prof. Dr. rer. nat. Stefan Kontermann
Professur für Technische Optik und Photonik Direktor des Instituts für Mikrotechnologien IMtech
Hochschule RheinMain
Fachbereich Ingenieurwissenschaften
Postadresse: Postfach 3251 | 65022 Wiesbaden
Besucheradresse: Am Brückweg 26 | 65428 Rüsselsheim

E-Mail

stefan.kontermann(at)hs-rm.de

Jetzt per E-Mail bewerben