Wissenschaftler / PostDoc (m/w/d) für die Entwicklung von siliziumzwischenband-basierten IR-Sensoren aus schwefelhyperdotiertem Silizium

Die Aufgaben sind in umfangreiche projektbasierte F&E Arbeiten der AG-Photonik des Instituts für Mikrotechnologien (IMtech) am Fachbereich Ingenieurwissenschaften der Hochschule RheinMain eingebettet.

Die AG-Photonik des Instituts für Mikrotechnologien (IMtech) am Fachbereich Ingenieurwissenschaften der Hochschule RheinMain sucht zum nächstmöglichen Termin eine*n Wissenschaftler / PostDoc (m/w/d), 100% E13, TV-H für die Entwicklung von siliziumzwischenband-basierten IR-Sensoren aus schwefelhyperdotiertem Silizium.

Die Aufgaben sind in umfangreiche projektbasierte F&E Arbeiten der AG-Photonik eingebettet. Es stehen ein Reinraum und weitere Labore mit entsprechenden Prozesstechnologien und Charakterisierungsmethoden für Forschungszwecke zur Verfügung.

Ihr Aufgabengebiet:

  • Konzeption, Simulation und Realisierung eines Prototyps eines IR-Sensors, der auf mittels Femtosekundenlaserpulsen schwefelhyperdotiertem Silizium (fs-hSi) basiert
  • Sensorkonzeptentwicklung, Entwicklung der notwendigen Reinigungsprozesse, Emitter-formation, Beschichtungen und Metallisierungsverfahren von fs-hSi unter Berücksichtigung der elektronischen Eigenschaften von fs-hSi als Halbleiter mit einem Zwischenband
  • Charakterisierung aller genutzten Prozesse und erstellten Prototypen
  • Durchführung von Forschungsprojekten einschließlich Konzeption, Durchführung, Auswertung und Präsentation von Experimenten und deren Implementierung in Anwendungen
  • Publikation der Ergebnisse in Fachveröffentlichungen und Konferenzen, Ausarbeitung von Projektpräsentationen und Projektberichten
  • Erstellung von Projektanträgen, Anbahnung von Kooperationen mit Firmenpartnern
  • Anleitung und Betreuung von Doktoranden und Abschlussarbeiten

Ihr Profil:

  • Abgeschlossene Promotion in Physik, Halbleitertechnik, Photovoltaik, E-Technik, o.ä.
  • Praktische Erfahrung in der Prozessierung verschiedener siliziumbasierter Sensoren, Chips oder Solarzellenstrukturen (z.B. n-typ Si Strukturen, PERC- und IBC-Strukturen): trocken- und nasschemische Ätz- / Reinigungsprozesse, Emitterformation, dielektrische Beschichtungen, Metallisierungsverfahren für Silizium
  • Erfahrung mit Simulationstools wie z.B: PC1D, Sentaurus, o.a.
  • Praktische Erfahrung in der Charakterisierung von Silizium und siliziumbasierter photovoltaischer Bauelementen: z.B. μPCD, Photolumineszensmessungen, Dotierprofil-bestimmung, SIMS, Kontaktwiderstandsbestimmung, IV-Kennlinien, IQE,
  • Erfahrung im wissenschaftlichen Publizieren, die durch eigene Publikationen nachgewiesen ist
  • Erfahrungen in der Projektakquise und Projektmanagement
  • Wissenschaftliche, selbständige, strukturierte und sorgfältige Arbeitsweise sorgfältigen Arbeiten im experimentellen und apparativen Laborbereich

Dienstort ist Rüsselsheim. Das Arbeitsverhältnis ist zunächst bis zum 30.04.2023 befristet. Eine Verlängerung ist angestrebt.

Wir bieten für das Jahr 2020 das Landesticket Hessen an, mit dem Sie als Landesbedienstete*r die öffentlichen Nahverkehrsmittel in ganz Hessen kostenfrei nutzen können. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Hochschule RheinMain strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben.

Nähere Auskünfte erteilt Herr Prof. Dr. Stefan Kontermann. Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen inklusive eines Motivationsschreibens richten Sie bitte in einer einzigen PDF-Datei an stefan.kontermann@hs-rm.de.

Prof. Dr. rer. nat. Stefan Kontermann
Professur für Technische Optik und Photonik Direktor des Instituts für Mikrotechnologien IMtech
Hochschule RheinMain
Fachbereich Ingenieurwissenschaften
Postadresse: Postfach 3251 | 65022 Wiesbaden
Besucheradresse: Am Brückweg 26 | 65428 Rüsselsheim

« Zurück zur Übersicht

Logo AG-Photonik des Instituts für Mikrotechnologien (IMtech) am Fachbereich Ingenieurwissenschaften der Hochschule RheinMain

Firma

AG-Photonik des Instituts für Mikrotechnologien (IMtech) am Fachbereich Ingenieurwissenschaften der Hochschule RheinMain

Ort

Rüsselsheim

Veröffentlicht am

06.10.2020

Adresse

Prof. Dr. rer. nat. Stefan Kontermann
Professur für Technische Optik und Photonik Direktor des Instituts für Mikrotechnologien IMtech
Hochschule RheinMain
Fachbereich Ingenieurwissenschaften
Postadresse: Postfach 3251 | 65022 Wiesbaden
Besucheradresse: Am Brückweg 26 | 65428 Rüsselsheim

E-Mail

stefan.kontermann(at)hs-rm.de

Jetzt per E-Mail bewerben